Telefonnummer
Warenkorb facebook
Buchtitel Roswitha Gruber Das Leben ist kein Oktiberfest

Das Leben ist kein Oktoberfest

Roswitha Gruber
ISBN: 978-3-475-54182-7

12,95 €

Auch als eBook

u.a. hier erhältlich:

amazonde

ebookde

 
 
Lieferzeit: 1-7 Werktage

Produktbeschreibung

Die Zwillinge Liesl und Gretl wachsen in gutbürgerlichen Verhältnissen in München auf, bis der Zweite Weltkrieg das Familienglück zerstört. Der Vater gilt als verschollen. Die Mutter lebt mit den Kindern in einem mittelfränkischen Städtchen in bitterer Armut. Daher setzt Liesl, schon früh aus dem Nest geworfen, alles daran, Wirtin eines eigenen Speiselokals zu werden. Es ist ein langer, steiniger Weg, bis sie ihr Ziel erreicht. Doch dann fangen die Probleme erst richtig an.


Roswitha Gruber

Foto Roswitha GruberKaum dass sie Lesen und Schreiben gelernt hatte, begann das fantasiebegabte Mädchen, erfundene Geschichten zu Papier zu bringen. Nach dem Krieg jedoch war Papier Mangelware. Daher entstanden ihre ersten schriftstellerischen Versuche auf Zeitungsrändern und Rückseiten von alten Kalenderblättern. Als ihr auch diese ausgingen, begnügte sie sich damit, ihren Geschwistern selbst erdachte Märchen und Geschichten zu erzählen. "Ich will Schriftstellerin werden", verkündete sie ihrem Vater, dem Lehrer Franz Erlenkamp, als dieser 1947 aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrte. "Lerne erst mal einen anständigen Beruf, der dich ernährt", war sein Kommentar. Diesen Rat befolgte Roswitha und wurde Lehrerin. Mittlerweile hat Roswitha Gruber über 20 Bücher veröffentlicht und gehört zu den meistgelesenen Autorinnen Bayerns. Durch ihr großes Einfühlungsvermögen gewinnt sie schnell das Vertrauen ihrer Mitmenschen und schafft es, dass diese ihr vorbehaltlos ihre Schicksale schildern. Diese bringt sie dann in ihrer unnachahmlichen Art zu Papier. Roswitha Gruber widmet sich vor allem den Lebensgeschichten starker Frauen vom Land.


[Zur Autorin]

 


Zusätzliche Informationen

Erscheinungsdatum

20. Februar 2013

Einband

gebunden

Seitenzahl

368 Seiten

Auflage

1. Auflage

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung