Telefonnummer
Warenkorb facebook
Buchtitel Franz Freisleder Gebrauchsanweisung für die letzten Bayern

Gebrauchsanweisung für die letzten Bayern

Franz Freisleder
ISBN: 978-3-475-52928-3

6,90 €

 
Lieferzeit: 1-7 Werktage

Vergriffen

Produktbeschreibung

Eine vom Aussterben bedrohte Art stellt sich vor: Unter dieses Motto hat Franz Freisleder sein neues Buch über seine bayerischen Landsleute und ihre Eigenarten gestellt. Mit witzigen Versen zieht er so manche Erscheinung durch den Kakao, die typisch für die weißblauen Lande ist. Aber die Zug’roasten und die Nordlichter sollten sich angesichts so viel bayerischer Selbstironie nicht zu früh freuen: Auch sie kommen dran – und das nicht zu wenig! Ob es um die alten Bayern-Klischees geht oder darum, dass trotz aller möglichen Kritik an weißblauen Zuständen Bayern für viele anscheinend doch der liebste Aufenthaltsort ist – Freisleders spitze Feder spießt das und mehr auf. Insgesamt ein höchst amüsantes Gedichtbändchen, das bei den Bayern wie bei ihren “preißischen Gegenspielern” gleichermaßen für Heiterkeitsausbrüche sorgen wird!


Franz Freisleder

Autorenbild Franz FreislederFranz Freisleder, geboren 1931 in München, schrieb nach einem Studium der Zeitungs- und Theaterwissenschaft für die Süddeutsche Zeitung und leitete dort ein Vierteljahrhundert lang, bis 1996, deren Münchner Teil. Mit seinen Büchern in Vers und Prosa über Land und Leute, Vergangenes und Gegenwärtiges in Bayern schuf er sich als Schriftsteller einen Namen. Ebenso durch zahlreiche Rundfunk- und Fernsehauftritte. Ausgezeichnet wurde er mit dem Bayerischen Verdienstorden, dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, dem Theodor-Wolff-Preis, dem Tukanpreis, der Goldenen Verdienstmedaille des Bezirks Oberbayern, der Medaille „München leuchtet“ in Silber und dem Bayerischen Poetentaler.


[Zum Autor]
 
 

 


Zusätzliche Informationen

Erscheinungsdatum

01. Oktober 1998

Einband

gebunden

Seitenzahl

80 Seiten

Auflage

1. Auflage

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung